Zeit für Lyrik

Der unter dem Pseudonym schreibende Lyriker Raimund Reimar durchlebt in seinen Gedichten den Verlauf einer geschiedenen Liebe: vom ersten Kennenlernen über die Heirat bis hin zur Trennung und zu deren Verarbeitung. Die verschiedenen Phasen des Erlebens sind in unterschiedlichen Versformen dargestellt. 

Bilder des Künstlers Harald Herrmann begleiten die Texte. Er reflektiert die Gedichtformen wie Sizilianen, Terzinen, Sonette oder Alexandriner mit verschiedenen Stilmitteln.

Friedrich Rückert dient Raimund Reimar als Vorbild. Im 19. Jahrhundert war Rückert einer der bekanntesten deutschen Dichter, der sein Leben in Versform ausdrückte.

 

Zur Leseprobe.

 

 

Bücher aus der Wissenschaft

Bücher aus der Region

 

 

 

 

 

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG

Soziale Netzwerke
 

RSS Feed Widget

RSS Feed Widget