Das Testament gestürzter Tannen

Das Testament gestürzter Tannen

Das lyrische Werk Peter Huchels
Buchbeschreibung:

Welches Naturgedicht ist nach Krieg, Holocaust und dem Beginn globaler Umweltzerstörung noch möglich? Jedes der Gedichte Peter Huchels (1903-1981) stellt diese Frage und versucht zugleich, eine Antwort darauf zu sein. Seine Texte sind Testamente, letzte Willensäußerungen bedrohter Natur und Kultur. Blitzartig erhellen sie das spannungsreiche Verhältnis von Kunst, Natur, Geschichte und Gesellschaft in der Moderne. Diese Arbeit ist die erste umfassende Studie zum lyrischen Gesamtwerk Peter Huchels. In genauen Einzelinterpretationen werden die Bedeutungsvielfalt der lakonischen Naturgedichte und ihr politisches Engagement analysiert, für das Huchel in der DDR in Mißkredit geriet. Ein Vergleich mit Gedichten Wilhelm Lehmanns, Günter Eichs und Johannes Bobrowskis macht Huchels singuläre Position innerhalb der deutschen Nachkriegslyrik einsichtig.

  • Preis: € 39,90 (D)
  • Details: 359 S., Pb 15,4 x 22,8 cm
ISBN 978-3-7930-9128-8
Erscheinungsjahr:
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG

Soziale Netzwerke
 

RSS Feed Widget