Hofmannsthal - Jahrbuch zur europäischen Moderne (18)

Hofmannsthal - Jahrbuch zur europäischen Moderne (18)

Band 18/2010
Buchbeschreibung:

Klaus E. Bohnenkamp: Hofmannsthals Egeria. Elsa Prinzessin Cantacuzène, später verheiratete Bruckmann, im Briefwechsel mit dem Dichter vom 24. November 1893 bis zum 10. Januar 1894 in Wien
Hans Peter Buohler: Der Briefwechsel zwischen Karl Gustav Vollmoeller und Hugo von Hofmannsthal
Ursula Renner: »Lieutenant Gustl zittert vor den Folgen«
Thomas Nehrlich: Die Insubordination des Wachtmeisters Lerch. Zum Konflikt zwischen Ökonomie und Militär in Hofmannsthals »Reitergeschichte«
Heinz Rölleke: Bruno Wille – ein Zeugnis zeitgenössischer »Jedermann«-Rezeption
Thorsten Unger: Die Bestechung des ›Unbestechlichen‹. Zu Art und Funktion der Komik in Hugo von Hofmannsthals Komödie
Gerhard Neumann: Die Welt im Fenster. Erkennungsszenen in der Literatur
Stefan Tetzlaff: Paul Scheerbarts astrale Hermeneutik. Vorschlag zu einer Bestimmung des Begriffs »Neoromantik‹
Günter Saße: Eine Leiche begeht Selbstmord. Joseph Roth: »Der Radetzkymarsch«
Ulrike Stamm: Das Tier als Denkfigur bei Elias Canetti
Gerhard Kaiser: Welt ist Text und Text wird Welt. Christoph Ransmayrs Roman »Die letzte Welt«
Rolf G. Renner: Von der Kreativität des Einzelnen und ihrer Subversion

  • Preis: € 65,50 (D); Subskriptionspreis zur Fortsetzung € 50,00 (D)
  • Details: 408 S., engl. Broschur, 15,5 x 24 cm
ISBN 978-3-7930-9640-5
Erscheinungsjahr: 2010
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG