Nonnengruft

Nonnengruft

Schätze des Alten Friedhofs
Buchbeschreibung:

Selbst alteingesessene Freiburger wissen oft nicht, dass viele der schönsten Grabmale des Alten Friedhofs vor Ort nur als Kopie vorhanden sind. Schädliche Umwelteinflüsse hatten den Originalen über die Zeit stark zugesetzt. Unter Federführung des Landesdenkmalamts beauftragte das Städtische Hochbauamt ab 1980 die Herstellung von Kopien. Die Originale stehen in der Nonnengruft unter der Kirche St. Ursula im Schwarzen Kloster in der Freiburger Innenstadt.

In diesem Katalog zur gleichnamigen Ausstellung »Nonnengruft. Schätze des Alten Friedhofs« werden die Originalgrabmale ausführlich beschrieben und in ihrer Bedeutung erläutert. Zahlreich Abbildungen und historische Fotografien illustrieren die Grabmale und ihre Historie. Ein geschichtlicher Überblick verdeutlicht die Einmaligkeit des Alten Friedhofs, auf dem die Freiburger vom 17. bis weit ins 19. Jahrhundert die Freiburger ihre Toten beerdigten. Die letzte Bestattung fand 1872 statt. Inzwischen ist der Friedhof mit seinen ca. 1170 Grabmalen, der St. Michaelskappelle und dem alten Baumbestand zu einem Kultur- und Naturdenkmal geworden.

 

Das Buch erscheint zur Ausstellung im Juni 2021.

  • Preis: € 12,00 (D)
  • Details: 100 S., 14,8 x 21 cm, HC, zahlr. Farbfotos
ISBN 978-3-7930-5194-7
Erscheinungsjahr: 2021
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe