Prosa wird Musik

Prosa wird Musik

Von Hoffmanns 'Fräulein von Scudéry' zu Hindemiths 'Cardillac'
Buchbeschreibung:

Die 1926 vollendete Oper "Cardillac" von Paul Hindemith wurde von Beginn an als ein Werk der Neuen Sachlichkeit begriffen. Eine ästhetische Bezugnahme auf ihre literarische Vorlage, die Erzählung "Das Fräulein von Scudéry" von E.T.A. Hoffmann, und eine enge Bezüglichkeit zwischen Wort und Ton hat man der Oper meist abgesprochen. Diesem Verdikt mißtrauend hat die Autorin über die Frage nach der Wort-Ton-Beziehung hinaus das komplexe Netz der unterschiedlichen Opernmedien in den Blick genommen. In einer eingehenden Auseinandersetzung mit der Erzählung Hoffmanns, dem Libretto Ferdinand Lions und Hindemiths Komposition zeichnet sie nicht nur den Gang der Entstehungsgeschichte vom Prosa- zum Bühnenwerk nach, sondern auch jene Wechselwirkungen zwischen Text, Klang, Geste und Szene. Dabei erweisen sich Hindemiths Ton- und Lions Wort-Sprache als fein aufeinander abgestimmte Zeichensysteme. Das Gesamtwerk "Cardillac" darf als Interpretation der Hoffmannschen Erzählung, als Deutung von Kunst durch Kunst, gelten.

  • Preis: € 35,00
  • Details: 504 S., 45 Notenbeispiele, Pb 15,4 x 22,8 cm
ISBN 978-3-7930-9299-5
Erscheinungsjahr: 2002
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG