Wie gebannt - Ästhetische Verfahren der affektiven Bindung von Aufmerksamkeit

Wie gebannt - Ästhetische Verfahren der affektiven Bindung von Aufmerksamkeit

As if Spellbound - Affective Attention Fixation in Aesthetic Practice
Buchbeschreibung:

Damit Kunst eine Wirkung entfalten kann, muss sie zunächst und vor allem Aufmerksamkeit erregen, fesseln und lenken. Die psychologischen, literaturwissenschaftlichen und begriffsgeschichtlichen Aufsätze dieses Bandes beschäftigen sich mit literarischen und rhetorischen Verfahren der Stimulierung, Modulierung und anhaltenden Bindungen von Aufmerksamkeit im Prozess der ästhetischen Rezeption in der Antike, im Mittelalter, in der Frühen Neuzeit und in der Moderne. Zentral geht es um das emotionale Profil und die wirkungsästhetischen Kalküle solcher Darstellungsverfahren: Wodurch kann Aufmerksamkeit nachhaltig gebunden und maximal gesteigert werden? Wie kann es gelingen, Rezipienten über einen längeren Zeitraum ästhetisch zu involvieren und zu manipulieren? Was bewirkt Neugier, Staunen oder Faszination im Erleben eines Textes? Martin Baisch, Privatdozent am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin. Andreas Degen, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik der Universität Potsdam. Jana Lüdtke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Allgemeine und Neurokognitive Psychologie der Freien Universität Berlin.

  • Preis: € 49,00 (D)
  • Details: 380 S., geb., 15,4 x 22,8 cm
ISBN 9783-7930-9720-4
Erscheinungsjahr: 2013
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG