Wissenschaftliche Reihen

ARKADIEN in Kunst, Philosophie und Dichtung

ARKADIEN in Kunst, Philosophie und Dichtung

Buchbeschreibung:

Das Dichter-Ich ("Daphnis ego") steht im Zentrum von Vergils Arkadien-Dichtung. Wer spricht jedoch im späteren "Et in Arcadia ego", der Tod oder der Tote oder der Künstler? Im 17. und 18. Jahrhundert wandelt sich das Todes- zum Ruinenmotiv, Arkadien wird zum Ort der Reflexion über die Vergänglichkeit der Kultur. Reinhard Brandt, Professor für Philosophie 1972-2002 in Marburg; Publikationen zur Aufklärung, besonders Kant, und zur Kunstgeschichte (Philosophie in Bildern. Von Giorgione bis Magritte).

  • Preis: € 16,00 (D)
  • Details: 167 S., 11 Abb., geb. 13,5 x 19,5 cm
ISBN 978-3-7930-9440-1
Erscheinungsjahr: 2005
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG