Wissenschaftliche Reihen

Empirisch-rationaler Historismus

Empirisch-rationaler Historismus

Seine Ausbildung in der Literatur Westeuropas
Buchbeschreibung:

Dieses letzte Buch des Freiburger Historikers Erich Hassinger zeigt, wie erstaunlich weit schon einige frühneuzeitliche Autoren in der Historisierung aller Lebensbereiche, im Fortschrittsdenken, in der Erfassung des »Zeitgeistes« und im Sich-Hineinversetzen in die Vergangenheit gekommen waren. Hassinger bezeichnet ihre Richtung als »empirisch-rationalen Historismus«. Er versetzt also den bisher für das Denken seit dem späten 18. Jahrhundert verwendeten Begriff des Historismus zurück ins 16. Jahrhundert, verlegt ihn von Deutschland nach Westeuropa und vom Irrationalen ins Empirisch-Rationale. Insbesondere wirft er damit neues Licht auf eine ganze Gruppe von französischen Juristen und Historikern, die (außer Bodin) weitgehend in Vergessenheit geraten waren, aber nun als Vorläufer der heutigen französischen Geschichtswissenschaft erkennbar werden. Endgestalt von Hassingers neuer Sicht ist der Ästhet und Freigeist Saint-Evremond. Als Anhang fügen wir dieser Neuausgabe einen Aufsatz über Herder (1979) bei, der die Brücke zum deutschen Historismus schlägt.

  • Preis: € 24,60 (D)
  • Details: 260 S., Pb 15,4 x 22,8 cm
ISBN 978-3-7930-9110-3
Erscheinungsjahr:
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG