Wissenschaftliche Reihen

Medien und Maschinen

Medien und Maschinen

Literatur im technischen Zeitalter
Buchbeschreibung:

1. Weshalb ist die gängige These von der Entfremdung zwischen literarisch geisteswissenschaftlicher und technisch-naturwissenschaftlicher Kultur in ihrer Vereinfachung unhaltbar? 2. Welche Bedeutung haben die Reproduktions-, Speicher- und Übertragungstechniken vom Federkiel über die beweglichen Lettern bis hin zum Computer für die Literatur selbst und ihr Verständnis? 3. In welcher Weise beeinflussen — neben den Medien — technische Innovationen, ›Maschinen‹, die Literatur? Vermag Literaturgeschichte in einer anderen Weise als die allgemeine Historik im Blick auf innerliterarische Technikdarstellungen eine kritische Bewußtseinsgeschichte der Technik zu rekonstruieren? Diese drei Forschungsansätze im aktuellen Gespräch um Literatur und Technik bündelt und befördert das Buch. Akzentuiert wird das 20. Jahrhundert mit seinen technischen ebenso wie ästhetischen Phänomenen. Und es wird Literatur nicht bloß als technik-historische Information verstanden, sondern auch in ihrem Eigenwert als Kulturfunktion, als spezifische Form der Technikreflexion, begriffen.

  • Preis: € 24,60 (D)
  • Details: 368 S., Pb 15,4 x 22,8 cm
ISBN 978-3-7930-9059-5
Erscheinungsjahr: 1991
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG

Soziale Netzwerke
 

RSS Feed Widget