Wissenschaftliche Reihen

Obduktion und Leichenschau

Tote Körper in Literatur und Forensik
Buchbeschreibung:

Kein Krimi kommt heute ohne Rechtsmedizin aus. Ob in Fernsehserien oder im Buch: Überall wird obduziert. Dabei, so heißt es immer wieder, erzählt die Leiche ihre Geschichte. Der tote Körper erscheint als Text, den RechtsmedizinerInnen lesen, oder genauer: dechiffrieren und der alle Details um die Tat, aber auch um das gesamte Leben des Opfers bereithält. In Ihrer Studie zeigt Stephanie Langer, dass diese Rhetorik genuin gegenwärtig ist. Die Untersuchung verfolgt die Kultur- und Mediengeschichte der Rechtsmedizin seit ihrer Institutionalisierung im ausgehenden 18. Jahrhundert  in drei Etappen und analysiert sowohl literarische Texte als auch konkrete Fälle aus Goethezeit, Moderne und Gegenwart.

  • Details: Das unsichere Wissen der Literatur, Band 7, 230 S., Pb., 15,0 x 22,4 cm
  • Preis: 38,00 € D)
ISBN 978-3-7930-9953-6
Erscheinungsjahr: 2019
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG