Wissenschaftliche Reihen

Sacre 1913/2013

Tanz, Opfer, Kultur
Buchbeschreibung:

Le Sacre du Printemps, dessen Premiere sich 2013 zum 100. Mal jährte, gilt als das folgenreichste Werk der Tanzgeschichte, nicht nur, weil seine Uraufführung in Paris einen Skandal verursachte. Das Ballett von Vaslav Nijinsky zu Musik von Igor Strawinsky markiert den Beginn der Moderne im Tanz. Die Beiträge des Sammelbandes erörtern die besondere Rolle von Le Sacre du Printemps für die Tanzmoderne und als kulturgeschichtliches Phänomen. Sie verhandeln künstlerische Reflexionen dieses Schocks bis in die Gegenwart und untersuchen die Opferaspekte Victim und Sacrifice, die Beziehung zwischen Abstraktion und Ornament sowie die eigentümliche Verschränkung von Modernismus und Primitivismus. Dabei widmet sich die Publikation auch Fragen wie: Wofür braucht unsere Gesellschaft Opfer, wofür braucht unsere Gesellschaft das Opfer des Fremden? Wie werden Selbstopfer moralisch legitimiert?

  • Preis: € 54,00 (D)
  • Details: Reihe Scenae Band 18 338 S., zahlr. Abb., Pb 15,0 x 22,4 cm
ISBN 978-3-7930-9859-1
Erscheinungsjahr: 2017
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG

Soziale Netzwerke
 

RSS Feed Widget