Wissenschaftliche Reihen

Textur in Wort und Klang

Textur in Wort und Klang

Die Lyrik Georg Trakls und die Trakl-Lieder Anton Weberns im Spannungsfeld von Sprache und Musik
Buchbeschreibung:

Sprache und Musik folgen ihrem Material immanenten Strukturen. In der Lied-Komposition wirken Sprache und Musik ineinander. Um nun die Grenzschicht der Berührung und die Durchdringung von Wort und Ton offenzulegen, wird in vorliegender Untersuchung mit dem Begriff des Feldes als eines vielbezüglichen Bedeutungszusammenhangs gearbeitet. Dieses Vorgehen erfaßt auf verschiedenen Thematisierungsebenen die sprachliche, die musikalische und die intermediale Textur in ihren vielfältigen Vernetzungen. Auf der Grundlage des Feldbegriffs werden Hermetik und Polyvalenz ausgewählter Gedichte Georg Trakls und deren musikalischer Umsetzung in Kompositionen Anton Weberns als sinnkonstituierend und als sinneröffnend erkannt. Die Lieder bilden Lesarten der zugrundeliegenden Gedichte und stellen spezifische Aspekte der Text-Welten heraus.

  • Preis: € 29,90 (D)
  • Details: 287 S., 12 Notenbeispiele, Pb 15,4 x 22,8 cm
ISBN 978-3-7930-9304-6
Erscheinungsjahr: 2002
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG