Wissenschaftliche Reihen

Von artes liberales zu liberal arts

Von artes liberales zu liberal arts

Buchbeschreibung:

Septem artes liberales, sieben freie Wissenschaften, wurden in der Antike als Grundvoraussetzung einer umfassenden, der Entwicklung einer ›freien‹, selbstbestimmten Persönlichkeit dienenden Ausbildung angesehen. Die Reihe »Septem« des University College Freiburg stellt sich in diese Tradition. Sie bietet den Raum für eine interdisziplinäre, theoretisch und historisch fundierte Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen wissenschaftlicher Ausbildung. Der erste Band der Reihe »Septem« bietet einen historisch-systematischen Überblick über Bildungskonzepte von der griechisch-römischen Antike bis in die Gegenwart. Dabei werden sowohl die Geschichte der artes liberales als auch Bildungstraditionen der islamisch-arabischen Welt und die Entstehung des amerikanischen liberal arts-Modells beleuchtet. Die Beiträge sollen eine Diskussionsgrundlage für eine immer wieder notwendige Selbstvergewisserung und Zukunftsorientierung in dem wichtigen Bereich der Bildung liefern. Bernhard Zimmermann, Professor für Klassische Philologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Studiendekan des University College Freiburg. Herausgeber des Handbuchs der Altertumswissenschaft sowie zahlreicher wissenschaftlicher Reihen. Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und Vorsitzender des deutschen Altphilologenverbandes.

  • Preis: € 34,00 (D)
  • Details: 140 S., zahlr. Abb., HC mit SU 15,0 x 22,4 cm
ISBN 978-3-7930-9744-0
Erscheinungsjahr: 2013
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG

Soziale Netzwerke
 

RSS Feed Widget