Wissenschaftliche Reihen

Who’s afraid of the word

Who’s afraid of the word

Die Strategie der Texte bei Barnett Newman und seinen Zeitgenossen
Buchbeschreibung:

Barnett Newman (1905-l970) gehört zu den prominentesten Vertretern einer Künstlergeneration, die in den 40er und 50er Jahren eine neue Ära der amerikanischen Malerei begründet haben. An der programmatischen Formulierung des avantgardistischen Selbstbewußtseins, mit dem Amerika das Kunstzentrum Frankreich ablöst, haben seine Schriften entscheidenden Anteil. Die Analyse der Quellentexte deckt die unterschiedlichen Funktionen des modernen Künstlertextes auf und veranschaulicht die Reflexion des bildenden Künstlers über die Probleme der sprachlichen Äußerung.

  • Preis: € 15,30 (D)
  • Details: 100 S., 10 s/w-Abb., geb. 13,5 x 19,5 cm
ISBN 978-3-7930-9161-5
Erscheinungsjahr:
Zurück zur Übersicht

Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe
 

Heinrich Rombach KG