Schwarzwaldkrimi - das Original

 

So viel kann schon mal verraten werden:
Der rätselhafte Mord auf dem Schluchsee führt zurück auf das legendäre Trainingslager der Deutschen Fußballnationalmannschaft 1982 im Hetzel Hotel in Schluchsee. Neben dem Training blieb bei der WM-Vorbereitung der Profikicker damals noch Zeit für Partys und Poker.

Die Spannung steigt, demnächst folgen weitere Details.


Der Krimi erscheint im September 2022.

Entspannt Wandern – 40 Touren im Südschwarzwald

 

 

Florian Bechert hat sie entdeckt – Touren, bei denen Kinder, Teenager und Erwachsene garantiert zu Wanderfans werden.


40 Trips im Südschwarzwald mit Genussgarantie, Abenteuerfeeling und Bergkino vom Feinsten.

Weiterlesen ...

 

 

Altglashütten – vom Glas zum Dorf

Thomas Martin Buck erzählt die Geschichte des Ortes Altglashütten (1634–1723) klar, knapp und anschaulich.

Das Buch ist auch eine Erinnerung an ein wichtiges, aber heute weithin vergessenes Waldgewerbe, das einst eine zentrale Funktion bei der historischen Erschließung und Besiedelung des Hochschwarzwalds hatte.

Weiterlesen ...

70 Jahre Baden-Württemberg – ein badischer Beitrag

 

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit Badens mit den Nachbarn Frankreich und Schweiz wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zentral.

Der vom früheren Regierungspräsidenten Sven von Ungern-Sternberg herausgegebene Sammelband analysiert und dokumentiert umfassend die Geschichte der rheinüberschreitenden Zusammenarbeit seit 1945 bis heute.

Hier gibt´s mehr Informationen zum Buch "Die Rolle Badens in Europa".

Freiburger Stadtbild – Aufarbeitung der Vergangenheit

 

Wulf Rüskamp legt ein längst überfälliges Buch über den umstrittenen Architekten Joseph Schlippe (1885–1970) vor. Schlippe war von 1925 bis 1951 Leiter des Hochbauamtes in Freiburg. Ohne Karriereknick hat er zwei politische Systemwechsel mitgemacht.

Rüskamp geht der Frage nach, inwiefern Schlippes völkisch nationale Gesinnung das Freiburger Stadtbild bestimmte.

 

Weiterlesen ...

Freiburg-Kochbuch – eine kulinarische Liebeserklärung

Zwei Freiburger, zwei Leidenschaften, eine Freundschaft: Das sind die Zutaten für »Das Freiburg-Kochbuch«.
Hans-Albert Stechl kennt alle heimischen Lebensmittel aus der Region Südbaden und kreiert daraus delikate Gerichte, die einfach zum Nachkochen sind.
Zeichner Peter Gaymann würzt jedes Rezept mit einer kräftigen Prise Humor.

Essen, Kochen, Lachen und Freiburg – es gibt nichts Schöneres!

Eine genussvolle, vergnügliche Liebeserklärung an die Stadt Freiburg!

Weitere Details zum »Freiburg-Kochbuch«.


Ein Unternehmen der
Rombach Gruppe